Die Initiative

Wir sind VfL!

Der VfL Bochum 1848 ist zum sechsten Male aus der ersten Fußball-Bundesliga abgestiegen. Kaum ein Abstieg zuvor erschien dabei hausgemachter und vermeidbarer als gerade dieser letzte. Dies ist ein Grund, warum sich nach dem abermaligen sportlichen Tiefpunkt eine Reihe von Anhängern des Vereins zusammenfanden, um die Möglichkeiten nachhaltiger Veränderungen im Verein gemeinsam auszuloten. Es entstand die Initiative „Wir sind VfL“, die sich zum Ziel gesetzt hat, die bestehenden Vereinsstrukturen und die sportliche Zukunft des VfL Bochum nicht nur kritisch zu hinterfragen, sondern konstruktiv und offensiv mitzugestalten. Ausgangspunkt hierfür ist ein Manifest, das die eigenen Standpunkte und Zielsetzungen der Initiative dokumentiert sowie den Start einer Mitgliederoffensive initiiert.

„Wir sind VfL“ versteht sich als eine Plattform, hinter der sich Einzelpersonen, Fanclubs und Initiativen in ihrem Bemühen um den VfL zusammenfinden. Mehr als 250 Personen und Fanclubs haben davon in kürzester Zeit bereit Gebrauch gemacht. Wir streben einen offenen Dialog mit allen organisierten und nichtorganisierten Fans und Mitgliedern des Vereins an und setzen darauf, den VfL Bochum künftig wieder stärker in die Richtung zu bewegen, die wir uns gemeinsam für ihn wünschen und der er sich selbst – nicht zuletzt durch sein Leitbild – auch verschrieben hat. In diesem Sinne und für die gemeinsame Sache: Wir sind VfL!