Tief im Westen, daher kommen WIR…! Den VfL als Imageträger der Stadt stärken!

Dokumentiert: Offener Brief der VfL-Fanclubkonferenz:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
sehr geehrte Medienvertreter,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in seinem Leitbild bekennt sich der VfL Bochum 1848 klar und eindeutig zu seiner Stadt, seiner regionalen Identität und Tradition sowie zu seiner sozialen Verantwortung. All dies sind Werte, die nicht nur der Verein, sondern auch wir als organisierte Fans mit Leben füllen.

Für uns ist der VfL Bochum 1848 nicht nur ein Verein, sondern ein Lebensgefühl, das uns eng mit der Stadt Bochum verbindet. Der VfL ist ein Teil dieser Stadt. Wir Fans sind ein Teil dieser Stadt. Der VfL und wir sind Botschafter dieser Stadt. Bei Heimspielen. Bei Auswärtsfahrten. Über die Medien. Weit vor dem Bergbaumuseum und dem Starlight Express ist der VfL Bochum 1848 der Imageträger dieser Stadt. Durch den VfL wird auch Bochum allwöchentlich bundesweit wahrgenommen und rückt in das Bewusstsein zwischen Elbe und Isar. Den ganzen Beitrag lesen

VfL, wir stehn´n zu dir. VfL, um jeden Preis.

Nach dem bitteren 0:4 zu Hause gegen Paderborn am letzten Spieltag ist eine Situation eingetreten, die wir alle nicht erwartet hatten. Der VfL ist Tabellenletzter der Zweiten Liga. Allen ist klar, dass es für uns in dieser Saison vor allem um den Klassenerhalt geht. Erstmals werden wir als Zweitligist nicht um den Aufstieg mitspielen.

Diese Entwicklung ist ein weiterer Tiefpunkt eines schrittweisen Abwärtstrends des VfL Bochum 1848. Wurde anfangs eine weniger attraktive Spielweise noch gerechtfertigt mit dem Erreichen der gesetzten sportlichen Ziele, so geht es heute um etwas anderes. Nicht die Frage, ob wir schön spielen, steht aktuell im Vordergrund, sondern das nackte Überleben im deutschen Profifußball. Den ganzen Beitrag lesen

2011 – Ein Schritt weiter in die Zukunft!

Was kann Fußball doch schön sein! Sechs Sieben Acht Siege in Folge, eine Truppe, die sich endlich wieder als Team präsentiert und selbst das zarte Pflänzchen Aufstiegshoffnung lässt inzwischen wieder munter neue Triebe sprießen. Gut zwei Monate nach dem absoluten sportlichen Tiefpunkt im Heimspiel gegen Ingolstadt präsentiert sich unser VfL wie schon seit Jahren nicht mehr.

Und auch abseits des Rasens ist der Ball ordentlich ins Rollen gekommen. Ein neuer Aufsichtsrat hat seine Arbeit aufgenommen und versichert, dass es ihm mit der Einbeziehung der Mitglieder künftig sehr viel ernster ist und das auch er sein Schaffen vor allem als Teamarbeit begreift, bei der möglichst viele Leute inhaltlich mitgenommen werden sollen. Den ganzen Beitrag lesen

Frohe Weihnachten

„Ja, unsere Fans gehen streng mit der Mannschaft um. Aber Strenge ist auch Liebe.” Chong Tese

In diesem Zitat unseres Stürmers steckt etwas drin, was sich in diesem Jahr deutlich gezeigt hat. Die Unzufriedenheit und Strenge der Fans und Mitglieder gegenüber dem VfL Bochum 1848, entspricht eher der Sorge um diesen Verein.

Ein sehr turbulentes, interessantes und spannendes Jahr 2010, das sich nun doch noch ein wenig hoffnungsvoll gibt, neigt sich langsam dem Ende.

Wir wünschen euch und euren Familien frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein hoffentlich sportlich erfolgreiches Jahr 2011.

Keine Wahl wie jede andere

Wer den geladenen Vertretern des VfL Bochum auf der 3. Fankonferenz richtig zugehört hat, wird zweifelsfrei vernommen haben, dass sich die Konturen eines zeitnah zu wählenden Aufsichtsrats inzwischen bereits recht deutlich abzeichnen. Auch wenn Wahlausschuss-Mitglied Günter Bernhörster weiter munter dazu aufruft, zusätzliche Kandidaten zu benennen, hat man sich offenbar längst darauf verständigt, die bereits berufenen Aufsichtsratsmitglieder Bernd Wilmert und Hans-Peter Villis, gemeinsam mit dem ehemaligen Bochumer OB Ernst-Otto Stüber, im Rahmen der bevorstehenden außerordentlichen Mitgliederversammlung in den Aufsichtsrat wählen zu lassen. Den ganzen Beitrag lesen

Nachlese der Jahreshauptversammlung

Nach einer turbulenten Jahreshauptversammlung, die uns allen wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird, scheint der Zeitpunkt gekommen, ein erstes Resümee zu ziehen und auch zu überlegen, was dieses für die künftige Arbeit und Rolle von “Wir sind VfL” bedeutet. Hierfür blicken wir selbst noch einmal kurz auf die Ereignisse vom vergangenen Montag zurück und schauen, wo wir mit unseren Absichten “gelandet” sind. Außerdem haben wir noch eine Reihe der zahlreichen Kommentare und Presseverlautbarungen anbei gestellt, die Ihr am Ende findet. Den ganzen Beitrag lesen